Angebote nur für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe.
Jungheinrich PROFISHOP

Umreifungsbänder

Umreifungsbänder sichern Packstücke. Sie stehen in verschiedenen Materialausführungen zur Auswahl und tragen zu einem sicheren Verfahren und Transport von Kartonagen und Paletten bei.

Umreifungsbänder: Allgemeine Informationen

Umreifungsbänder dienen der Sicherung von Packstücken. Sie stellen feste Verschlussbänder dar, die als reißfestem Material gefertigt sind und um das Packstück geschnürt werden. Eingesetzt werden Umreifungsbänder sowohl für kleinere als auch für große und schwere Güter. Sie tragen maßgeblich zur Sicherheit beim Transport bei.

Umreifungsbänder werden um ein Packstück gelegt und mit Hilfe eines speziellen Umreifungsgerätes gespannt und fixiert. Es ist möglich, auch einen Kantenschutz mit zu verwenden, um beim Festzurren des Umreifungsbandes das Packstück entsprechend zu schonen. Das festgezurrte Band kann auf verschiedene Weisen gesichert werden, etwa durch Schweißen, aber auch durch den Einsatz von Hülsen, Klammern oder Plomben. Es kann individuell auf die erforderliche Länge gekürzt werden.

Materialien für Umreifungsbänder

Umreifungsbänder stehen für unterschiedliche Einsatzzwecke in verschiedenen Materialvarianten zur Auswahl. Welches Umreifungsband das richtig ist, hängt insbesondere vom Transportgutgewicht ab. Darüber hinaus spielen hierbei die Art der Anwendung, die gewünschte Verschlusstechnik, die Recyclingfähigkeit und Umweltfreundlichkeit des Materials sowie die Kompatibilität des Bandes mit den eingesetzten Umreifungsgeräten eine Rolle. Auch der Preis fließt in die Entscheidung für ein Umreifungsband mit ein.

Nachfolgend werden verschiedene Materialvarianten und ihre Eigenschaften vorgestellt und erläutert:

Umreifungsbänder aus PP (Polypropylen)

Das Umreifungsband aus Polypropylen kommt als Standardband besonders vielfältig zum Einsatz. Es ist voll recyclingfähig und beweist damit eine gute Ökobilanz. Der Verpackungsform passt sich das PP-Umreifungsband individuell an, ohne dass das Packstück dabei Schaden nimmt. Es ist hervorragend geeignet, um Kartonagen und Paletten zu sichern und leichtere Pakete miteinander zu bündeln. Es kann verschweißt oder mit Hülsen verplombt werden und ist auch für die Verwendung von Akku-Spann- und Verschlussgeräten geeignet.

Umreifungsbänder aus PP-Prägeverfahren (Polypropylen)

Umreifungsbänder, die im PP-Prägeverfahren hergestellt werden, stellen eine Speziallösung für halb- und automatische Umreifungsgeräte dar. Es gibt sie in unterschiedlichen Stärken, Breiten und Festigkeiten, die sich auf das jeweilige Gerät optimal abstimmen lassen. Die Umreifungsbänder aus Polypropylen zeigen glatte Kanten und sind frei von Verunreinigungen. Sie lassen sich zum Verschließen verschweißen.

Umreifungsbänder aus PET-Kunststoff

Umreifungsbänder aus PET-Kunststoff weisen eine nur geringe Dehnung auf und beweisen im Einsatz eine hohe Reißfestigkeit. Sie sind umweltfreundlich, da sie voll recyclingfähig sind und passen sich den jeweiligen Verpackungsformen optimal und schonend an. Geeignet sind die Umreifungsbänder aus PET-Kunststoff für die Kartonagen-, Paletten- und Verschlussumreifung sowie zum Bündeln leichterer Pakete. Die Kunststoffbänder können verschweißt werden.

Umreifungsbänder als PET-Kraftband

Umreifungsbänder, die als PET-Kraftband in Erscheinung treten, sind sehr reißfest und besitzen eine nur geringe Dehnung. Die Bänder zeigen sich witterungsbeständig und resistent auch gegen leichte Säuren. Das PET-Kraftband schneidet nicht und verspricht damit eine nur sehr geringe Verletzungsgefahr. Geeignet ist diese Variante zur Palettenumreifung ebenso wie für die Sicherung schwerer Kartonagen. Das Band kann mit Schnallen verplombt werden.

Umreifungsbänder aus Stahlband

Umreifungsbänder aus Stahlband zeigen sich im Praxiseinsatz extrem reißfest und sind damit auch für die Sicherung schwerer Transportlasten hervorragend geeignet. Stahlband ist oberflächenunempfindlich und sowohl einlagig als auch mehrlagig verwendbar. Es kann mit Hülsen versiegelt oder ohne Hülsen verstanzt werden.

Umreifungsgeräte für den Einsatz von Umreifungsbändern

Umreifungsgeräte dienen dazu, Umreifungsbänder anzuwenden. Es stehen verschiedene Geräte zur Auswahl, die auf einen gelegentlichen Einsatz ebenso ausgerichtet sind wie für eine regelmäßige und häufige Verwendung. Für gelegentliche Einsätze empfehlen sich Sets zum manuellen Umreifen, die Spann- und Verschlussgerät mit Verschlusshülsen oder anderen Verschlüssen kombinieren und gemeinsam mit dem passenden Umreifungsband erhältlich sind.

Halb- und vollautomatische Umreifungssysteme werden unterdessen dem häufigen Einsatz gerecht. Sie bieten viel Komfort bei der Anwendung von Umreifungsbändern und sparen durch die automatische Übernahme einzelner Arbeitsschritte viel Zeit- und Kraftaufwand ein.

Umreifungsmaschinen gibt es speziell für Paletten ebenso wie für zur universalen Anwendung. Auch Tisch-Umreifungsmaschinen sind erhältlich, die das Binden von kleinen Paketen aber auch großen Gebinden in bequemer Arbeitshöhe ermöglichen.

In Lager und Versand, in Druckereien, Behörden und Servicestellen sind Umreifungsgeräte in halb- oder vollautomatischer Variante hilfreiche Arbeitsgeräte, die Effektivität und Wirtschaftlichkeit im Betrieb fördern. Im Jungheinrich PROFISHOP gibt es das Umreifungsband in den verschiedenen Materialvarianten ebenso wie Umreifungsmaschinen, Umreifungs-Sets und Umreifungsgeräte, die unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.