Angebote nur für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe.
Jungheinrich PROFISHOP

Leiter-Übersicht

Leitern ermöglichen das Arbeiten in großer Höhe. Sie sind in verschiedenen Varianten erhältlich und werden in unterschiedlichen Material- und Konstruktionsausführungen vielfältigen Anforderungen gerecht.

Allgemeine Informationen zu Leitern

Leitern werden nicht nur rund um Haus und Garten häufig benötigt, sie kommen auch im betrieblichen Bereich vielfältig zum Einsatz. Sie sind überall dort ein praktisches Hilfsmittel, wo das Arbeiten in Höhen sonst nicht oder nur schwer durchzuführen wäre. Sie sind Begleiter in Lagern und Werkstätten, in Büros und Archiven, in Industrie und Handwerk.

Bereits in früher Vorzeit nutzte man Leitern – als Vorstufe der heutigen Leiter gelten Baum- oder Palmstämme mit eingekerbten Trittstufen. Vermutlich schon im 3. Jahrtausend vor Christus sollen hölzerne Leitern genutzt worden sein. Später kamen auch Strickleitern sowie Leitern in anderen Materialausführungen auf. Heute sind Leitern weniger häufig aus Holz gefertigt, vielmehrt werden robuste Materialien wie Kunststoff, Aluminium oder Stahl verwendet. Unterschiedliche Leitertypen werden verschiedenen Einsatzbereichen und Verwendungszwecken gerecht.

Vorstellung verschiedener Leitertypen

Leitern stehen heute in vielen verschiedenen Ausführungen zur Verfügung. Man unterscheidet insbesondere:

  • Klapptritte
  • Montagetritte
  • Stufen-Stehleitern
  • Sprossen-Stehleitern
  • Teleskopleitern
  • Regalleitern
  • Anlegeleitern
  • Mehrzweckleitern
  • Plattformleitern
  • Podest-Treppen
  • Treppen
  • Gerüste

So genannte Klapptritte messen eine Standhöhe von zumeist rund einem Meter. Sie sind mit wenigen, breiten Trittflächen ausgestattet und werden für die Benutzung auseinandergezogen. Die Klapptritte besitzen ein kleines Staumaß und können damit platzsparend aufbewahrt werden. Sie eignen sich für den gelegentlichen Einsatz bzw. für den Einsatz in kleineren Arbeitshöhen. Erhältlich sind die Klapptritte auch als Schwerlast-Klapptritte, die eine höhere Tragkraft mitbringen.

Montagetritte sind den Klapptritten ähnlich, sie verfügen jedoch zusätzlich über geriffelte Trittflächen, die einen besonders sicheren Stand gewährleisten. Meist sind sie mit rutschfesten Füßen versehen und bringen eine besonders hohe Stabilität mit.

Stufen-Stehleitern sind besonders häufig im Einsatz. Die Leitern können unterschiedlich hoch sein und verschieden viele Stufen besitzen. Auch diese Leitern werden auseinandergeklappt und stehen in A-Form auf dem Boden. Sie sind je nach Ausführung ein –oder doppelseitig besteigbar und können bei Nichtgebrauch platzsparend wieder zusammengeklappt werden. Einige Stufen-Stehleitern verfügen über einen hohen Sicherheitsbügel, der auf der obersten Stufe für zusätzlichen Halt sorgt. Aus Aluminium gefertigt, sind die Stufen-Stehleitern besonders leicht und können gut transportiert werden. Auch Modelle mit Rollen zum einfachen Verfahren sind erhältlich. Einige Stufen-Stehleitern besitzen Eimerhaken, Bügelablagen und Ablageschalen, sodass das für den Arbeitseinsatz benötigte Werkzeug auch in der Höhe stets griffbereit ist. Während die Stufen-Stehleitern breite Trittflächen mitbringen, sind die Sprossen-Stehleitern schlanker gebaut und verfügen über schmalere Sprossen. Quertraversen Ketten-Spreizsicherungen, feste Gurtbänder oder Spannseile sorgen für eine stabile Aufstellung bei Sprossen- und Stufen-Stehleitern. Je nach Anforderung gibt es auch Leitern mit extrabreiten Stufen oder mit besonders hoher Belastbarkeit.

Teleskopleitern gibt es in Form von Stehleitern als auch als Anlegeleitern. Sie machen das Arbeiten auch in besonders großer Höhe möglich. Teleskopleitern besitzen eine vergleichsweise niedrige Standhöhe, können jedoch je nach Anforderung auf eine hohe Arbeitshöhe ausgezogen werden.

Anlegeleitern werden, wie der Name bereits verrät, an eine Wand angelegt und einseitig genutzt. Auch diese Leitern gibt es in unterschiedlichen Längenausführungen sowie mit verschieden breiten und tiefen Stufen bzw. Sprossen. Eine Variante der Anlegeleitern sind Regalleitern, die auf das Arbeiten an Regalen ausgerichtet sind. Auch sie werden an das jeweilige Regal angelehnt, können jedoch durch Einhängehaken auch direkt am Regal befestigt werden und gewährleisten so einen besonders sicheren Stand.

Mehrzweckleitern sind vielfältig verwendbar und kombinieren unterschiedliche Leitertypen miteinander. Sie sind beispielsweise Anlege-, Steh- und Treppen-Stehleiter in einem und können je nach Anforderung unterschiedlich genutzt und aufgebaut werden. Die gewünschte Arbeitshöhe ist im Sprossenabstand einstellbar. Zum Transport und zur Aufbewahrung lassen sich die Leitern platzsparend zusammenschieben.

So genannte Plattformleitern sind wie eine Stufen- oder Sprossen-Stehleiter aufgebaut, besitzen jedoch statt der obersten Stufe eine Art Plattform, die eine besonders große Standfläche mit sich bringt. Oftmals ist die Plattform begleitet von Ablageschalen für Werkzeuge und Kleinteile sowie mit Sicherheitsvorkehrungen wie beidseitigem Handlauf und Geländer. Je nach Modell sind Plattformleitern ein- oder doppelseitig besteigbar.

Podestleitern ähneln im Aufbau den Plattformleitern und verfügen auf der obersten Ebene über ein Podest, das sicheren Stand gewährleistet. Auch hier ist in der Regal ein umlaufendes Geländer rund um das Podest vorzufinden, das Sicherheit beim Arbeiten gewährleistet. Podestleitern sind auch als Teleskop-Podestleitern erhältlich und damit in ihrer Arbeitshöhe variabel. Auch fahrbare Podestleitern können erworben werden. In niedrigerer Variante gibt es Podesttreppen, auch diese in ein- oder doppelseitig besteigbarer Variante sowie als fahrbare Version.

Gerüste zählen weitgehen auch zu den Leitertypen. Hier verbinden sich die Stufen einer klassischen Leiter mit einer Arbeitsplattform in der Höhe. Auch Gerüste sind als Fahrgerüste für den mobilen Einsatz erhältlich. Klappgerüste lassen sich besonders platzsparend aufbewahren, während Fahrgerüste mit integrierten Treppen besonders viel Komfort beim Auf- und Abstieg gewährleisten.