Angebote nur für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe.
Jungheinrich PROFISHOP

Einsatzgebiete von Hubwagen

Hubwagen sind praktische Helfer in der täglichen Warenwirtschaft. Sie kommen in unterschiedlichen Einsatzgebieten zur Verwendung und erleichtern den Umgang mit schweren Gütern.

Allgemeine Informationen zu Hubwagen

Hubwagen erleichtern den innerbetrieblichen Warenverkehr maßgeblich: Nicht überall ist ein Gabelstapler notwendig, darüber jedoch ein Hilfsmittel, das im Umgang mit schweren Gütern unterstützt. Der Hubwagen als Flurförderzeug erweist sich als besonders praktisch und lässt sich – heute in zahlreichen verschiedenen Ausführungen erhältlich – ganz auf die erforderlichen Transportaufgaben abstimmen.

Immer dann, wenn es darum geht, palettierte Güter, Gitterboxen oder entsprechende Förderhilfsmittel zu bewegen und umzulagern, ist der Hubwagen das Mittel der Wahl. Auf ebenem Untergrund können auch schwere Lasten über längere Strecken im Betrieb transportiert werden. Auch zum Ein- und Ausladen von Gütern in bzw. aus Fahrzeugen heraus kommt der Hubwagen zum Einsatz.

Der Hubwagen besteht in der Standardvariante aus zwei Gabeln, die von mehreren Rollen getragen werden. Diese werden unter die Palette geschoben. Über eine Deichsel wird gepumpt, um die Güter entsprechend zum Verfrachten anzuheben. Dies geschieht, ohne dass der Benutzer dabei viel eigene Kraft aufwenden muss. Ein weitere Griff am Lenkhebel dient dazu, die Ware sicher und einfach wieder abzulassen. Neben dem klassischen Handhubwagen gibt es heute auch Elektro-Hubwagen, die den Umgang mit schweren Gütern noch einmal einfacher und komfortabler machen.

Formen von Hubwagen

Den Hubwagen gibt es heute in verschiedenen Ausführungen. Die klassische Variante ist der Handhubwagen, der zu den am häufigsten genutzten Lastenträgern zählt. Zu den Vorzügen zählen seine Wendigkeit und leichte Handhabung sowie seine flexible Verwendungsfähigkeit. Im täglichen Warenwirtschaftsverkehr leistet der Handhubwagen gute Dienste und ist insbesondere beim Umlagern mittelschwerer Güter das Mittel der Wahl. Handhubwagen gibt es auch mit Feststellbremse sowie mit Schnellhub-Funktion – damit gestaltet sich das Auf- und Abladen von Lasten noch effektiver: Nur wenige Male muss der Benutzer pumpen, um via Schnellhub die Last auf maximale Höhe zu bringen. Handhubwagen sind in verschiedenen Modellausführungen erhältlich. Es gibt sie mit Einfach- oder Tandembereifung, mit unterschiedlichen Gabellängen und zahlreichen Rollenausstattungen.

Der Elektro-Hubwagen wird unterdessen auch hohen Ansprüchen an Effektivität und Komfort im Umgang mit schweren Lasten gerecht. Die Elektromotorisierung des Hubwagens beschleunigt den Warenumschlag deutlich – Paletten können unter geringstem Kraftaufwand für den Benutzer angehoben und verfahren werden.

Eine Sonderform des Hubwagens stellt der Scheren-Hubwagen">Scheren-Hubwagen dar. Dieser lässt sich überall dort einsetzen, wo herkömmliche Hubwagen an ihre Grenzen im Hinblick auf die Höhe stoßen. Mit einem Scheren-Hubwagen können Lasten fahren sowie leicht auf große Höhen angehoben werden. Sie lassen sich auch als Arbeitstische verwenden. Als solche bieten sie den Vorteil, dass sich die Waren und Güter leicht auf eine ergonomische Arbeitshöhe bringen lassen und Heben und Bücken vermieden werden können. So ist gesundheitsschonendes und komfortables Arbeiten möglich.

Neben Scheren-Hubwagen sind auch so genannte Hoch-Hubwagen darauf ausgerichtet, Lasten auf große Höhen anzuheben. Hubwagen mit Waage lassen darüber hinaus nicht nur zum Umlagern von Gütern verwenden, sondern dienen im Warenein- und –ausgang auch der Gewichtskontrolle der Waren.